Beiträge von Forums-Team

    Wir, die Projektgruppe Klinische Kinder- und Jugendpsychologie der Universität Leipzig, führen zurzeit ein Forschungsprojekt zum Thema „Abbau von Leistungs- und Bewertungsängsten bei Kindern“ durch. Dafür suchen wir 9-12-jährige Kinder, die Angst vor Leistungs- oder Bewertungssituationen haben. Diesen bieten wir an, mit einem speziellen Programm eine Entspannungstechnik zu erlernen, die sie dann in Stresssituationen im Alltag anwenden können.


    Sollte Ihr Kind größere Angst vor Vorträgen, dem Aufsagen von Gedichten oder dem Sprechen vor mehreren Menschen haben, dann nehmen Sie doch mit ihm gern an unserem Projekt teil.


    Bei Interesse werfen Sie einfach einen Blick auf unseren Flyer https://drive.google.com/file/…ys5SiMHg/view?usp=sharing oder wenden Sie sich direkt an folgende E-Mail-Adresse: entspannungstraining@uni-leipzig.de

    Wir würden uns freuen, Ihrem Kind zu einem entspannteren Alltag verhelfen zu können.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Christine Telle

    ----

    Studienkoordinationsteam

    AG Klinische Kinder- und Jugendpsychologie

    Institut für Psychologie

    Universität Leipzig

    Neumarkt 9-19 04109 Leipzig

    THEMA: Kontakte zu anderen Menschen spielen im Alltag oft eine große Rolle. Personen mit einer sozialen Phobie erleben Probleme in diesem Lebensbereich oft als sehr belastend. In den Studien beschäftigen wir uns mit den Mechanismen zwischenmenschlicher Beziehungen. Wie lernen wir andere Personen einzuschätzen? Wie beeinflusst das unser Verhalten? Uns interessiert, wie sich Menschen dabei unterscheiden und wie Probleme im Kontext psychischer Erkrankungen entstehen.

    Dazu führen wir zwei Studien durch, bei der wir in verschiedenen Aufgaben schauen, wie soziale Informationen verarbeitet werden (Reaktion des Gehirns, Herzschlag und subjektive Einschätzungen).


    BEARBEITUNGSDAUER: pro Studie ca. 2h

    EIN- UND AUSSCHLUSS: weibliche Personen, die von einer sozialen Phobie betroffen sind und sich für die Teilnahme an einer wissenschaftlichen Studie interessieren.


    BESONDERHEITEN: Als Aufwandsentschädigung erhalten die Teilnehmer bis zu 100 Euro.


    KONTAKT: Johanna.Hepp@zi-mannheim.de

    INTERESSE VIA: Email-Adresse oder über den folgenden Selbsttest: https://www.soscisurvey.de/sozphob3/

    Zurzeit führen wir eine Therapiestudie speziell für Menschen mit Sozialer Angststörung durch. In dieser Studie untersuchen wir die Auswirkung einzelner Interventionen der kognitiven Therapie auf die Behandlung der Sozialen Angststörung. Insbesondere mit der kognitiven Verhaltenstherapie werden in den meisten Fällen merkliche Erfolge sowohl im Verhalten als auch in der subjektiven Wahrnehmung erzielt.
    Die Wirksamkeit der Therapie ist bereits durch zahlreiche Untersuchungen gut belegt, sodass Teilnehmer unserer Studie eine wissenschaftlich gesicherte Therapie angeboten bekommen. Im Rahmen der Studie finden 25 Einzeltherapiesitzungen statt, die Behandlung ist in der Regel kostenlos.


    Durch Teilnahme an der Studie können sich die Symptome der Sozialen Angststörung bessern - ein Behandlungserfolg kann jedoch nicht garantiert werden. Die durch diese Untersuchung gewonnenen Informationen können helfen, die Behandlung sozialängstlicher Patienten in Zukunft zu verbessern. Des Weiteren erlernen Teilnehmer Techniken, die helfen können, ihre Ängste zu überwinden und somit die Soziale Angststörung zu verringern.

    Obwohl Betroffene ihre Symptome oft als übermächtig erleben und teilweise gar so, als wären sie untrennbar mit dem eigenen Charakter verbunden, ist soziale Angststörung also gut behandelbar. Deswegen möchten wir helfen – und hier kommen Sie ins Spiel.


    Momentan suchen wir noch Teilnehmer für unsere Studie.


    Weitere Informationen bezüglich der Studie finden sie unter http://www.psychologie.uni-fra…ei_sozialer_Angststoerung. Sollten Sie weiterführende Fragen haben, wenden Sie sich gerne jederzeit bei M. Sc. Jihong Lin unter lin@psych.uni-frankfurt.de, oder an den Studienleiter Prof. Dr. Ulrich Stangier stangier@psych.uni-frankfurt.de (Varrentrappstraße 40-42, 60486 Frankfurt am Main, Tel. 069 798 25364).

    Die hier vorgestellten Projekte werden vor der Veröffentlichung auf sozcafe.de vom Betreiber dahingehend geprüft, ob sie thematisch zum Forum passen. Eine inhaltliche Prüfung bzgl. der Durchführung, der Rahmenbedingungen, des Datenschutz, etc. findet nicht statt. Bei Fragen dazu wendet euch bitte direkt an die angegebenen Kontakte.


    Die aufgeführten Projekte sind daher keine Empfehlung des Betreibers. Die Vorstellungstexte wurden jeweils vom Durchführenden selbst erstellt.