VR-Therapieplatz Regensburg

  • Hallo zusammen,


    als freie Redakteurin der SWR-Gesundheitssendung „rundum gesund“ bin ich für einen Beitrag zum Thema Angstzustände momentan auf der Suche nach einem Menschen mit Sozialer Phobie, der Interesse hätte an einer Sitzung Konfrontationstherapie mittels Virtual Reality an der Uni Regensburg teilzunehmen. Es handelt sich um eine moderne Form der Konfrontationstherapie, wie sie in der Verhaltenstherapie bei Sozialphobie regulär eingesetzt wird. Der Unterschied: der Betroffene wird mit seiner typischen Angstsituation konfrontiert - aber zunächst nur per VR-Brille in einer computergenerierten Welt. Ein erster Schritt und eine weniger große Herausforderung als dies im echten Leben auszuprobieren - insofern eine Möglichkeit, den Patienten schrittweise und sensibel an die Konfrontationstherapie heranzuführen. Hier ein Artikel zum Thema: https://www.welt.de/regionales…lity-gegen-die-Angst.html


    Psychologe Andreas Mühlberger bietet Virtual Reality-Therapie bei Soziale Phobien an der Uni Regensburg an. Wir würden gern bereits nächste Woche, am 25.9. (bzw. alternativ am 2.10.) einen Betroffenen bei einer Sitzung vor Ort begleiten. Bei Interesse besteht nach Rücksprache mit Herrn Mühlberger die Möglichkeit diese Therapie weiterzuführen, mit der Aussicht langfristig seine Sozialphobie zu überwinden.


    Interessenten dürfen sich gern direkt bei mir melden unter: 0176-32957701 oder per Mail: dina.dada@web.de Gerne beantworte ich auch zunächst in einem unverbindlichen Gespräch Fragen zu Thema.


    Ich freue mich über Zuschriften und Anrufe.

    Besten Dank und Gruß,